In der ambulanten Fachstelle Ausweg können Kinder und Jugendliche, die in der Vergangenheit sexuell übergriffiges Verhalten gezeigt oder Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung begangen haben sowie deren Bezugspersonen eine spezifische Diagnostik und Beratung erfahren. Bei drohender Fehlentwicklung bieten wir die Möglichkeit einer ambulanten gruppen- beziehungsweise einzeltherapeutischen Behandlung plus Umfeldarbeit. Die Inhalte des spezifischen Behandlungsprogramms orientieren sich an bestehenden nationalen und internationalen Konzepten sowie an den Leitlinien der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie für sexuell delinquentes Verhalten. Darüber hinaus können sich auch professioneller HelferInnen zum Thema sexuelle Gewalt durch Kinder und Jugendliche informieren, beraten und fortbilden lassen.

Weiterführende Informationen erhalten Sie von unserem Kooperationspartner:

"Die Brücke Magdeburg" gGmbH
Fachstelle Ausweg
Bruno-Taut-Ring 178
39130 Magdeburg
Tel. 0391 / 72 60 260

Faltblatt herunterladen, öffnet neues Fenster