Die Angebote:

  • Individuell abgestimmte Beziehungsangebote, Bezugserziehersystem
  • Strukturierung des Tages- und Wochenablaufs
  • Intensive erzieherische Auseinandersetzung mit den Kindern und Jugendlichen, positives Verstärken von Ressourcen, Setzen von Grenzen
  • Kooperative Zusammenarbeit mit Eltern, Verwandten oder sonstigen wichtigen familiären Bezugspersonen, Einbeziehung der Eltern in die pädagogische Alltagsarbeit
  • Beratung und Intervention bei Konflikten innerhalb der Gruppe bzw. Entwicklung geeigneter Strategien zur Krisenbewältigung
  • Selbstwertförderung
  • Förderung der sozialen Kompetenz, Herstellen von Erfahrungsfeldern zum Einüben sozialer Wahrnehmung, sozialer Fertigkeiten und Verhaltensweisen
  • Entwicklungsgemäße Angebote zur Sexualpädagogik, Vermittlung von Normen und Werten bezüglich Liebe Partnerschaft und Sexualität
  • Aufarbeiten persönlicher Krisen, Krisenintervention
  • Unterstützende Begleitung der Schul- und Berufsausbildung, intensive Kontakte zu Lehrern, Hausaufgabenbetreuung und besondere Fördermaßnahmen zur Integration in die Schule
  • Unterstützung beim Erstellen von Bewerbungsunterlagen
  • Anleitung zu einer an den Fähigkeiten, Interessen und Bedürfnissen orientierten Sport- und Freizeitgestaltung (interne Angebote und Integration in öffentliche Vereine)
  • Vermitteln lebenspraktischer Fähigkeiten, Beratung und Kontrolle bei der Einteilung der zur Verfügung stehenden Geldbeträge, altersgemäßes Einüben eigenständiger Haushaltsführung (Einkauf, Kochen, Kleiderpflege, Raumpflege), Einüben von Behördengängen u.ä.
  • Orientierungshilfe beim Aufbau eines eigenen Lebensumfeldes Beratung und Unterstützung in der Klärung und Ausgestaltung sozialer Beziehungen, Integration in das soziale Umfeld
  • Anregung von regelmäßigen Arztbesuchen und Begleitung, Pflege bei Erkrankungen, die keiner stationären Behandlung bedürfen
  • Hilfe oder Vermittlung von Beratung und Therapie bei unterschiedlichen individuellen Störungsbildern, Kontakt zu Fachärzten
  • Vorbereitung und Durchführung von Festlichkeiten und Feierlichkeiten innerhalb der Gruppe und im Lebensumfeld
  • Urlaub mit Kindern/ Jugendlichen und Ferienfahrten unter erlebnispädagogischen Aspekten
  • Artgerechte Haltung von Tieren
  • nach Absprache auch Einzelbetreuung (10 – 40 h wöchentlich) für Kinder und Jugendliche, die aus unterschiedlichsten Gründen zeitweise nicht in der Lage sind, Hilfe und Angebote der Gruppe wahrzunehmen
  • Reflexion des Erziehungsprozesses
  • Mitwirkung an der Erstellung und Fortschreibung des individuellen Hilfeplans, Reflexion des Erziehungsprozesses, Begleitung