Zielgruppe

Kinder und Jugendliche im Alter von 6 – 14 Jahren mit belastenden Lebenserfahrungen, Störungen des Sozialverhaltens sowie einer problematischen sozialen Entwicklung, die der geplanten familienergänzenden Erziehungshilfe bedarf. Die Tagesgruppe ist ein teilstationäres, regionales und zeitlich befristetes Hilfsangebot. Es richtet sich an Familien, die in einer schwierigen Lebenssituation ihre Erziehungsfunktion zeitweilig nicht ausreichend wahrnehmen können. Die Gruppe soll die Erziehungskompetenz der Eltern allmählich wieder herstellen, das Kind stärken und fördern. Das setzt die Bereitschaft der Eltern voraus, am Entwicklungsprozess mitzuwirken.

Pädagogisches Angebot

Bei dieser Betreuungsform bleibt das Kind in seiner Familie, der gewohnten Schule und dem bisherigen sozialen Umfeld. Ein eigenständiges Erziehungsangebot ergänzt die Familie. Es umfasst

  • Intensive Schulbegleitung
  • Hilfen zur Verselbständigung und Alltagsbewältigung
  • Entwickeln und Stärken des Selbstwertgefühls
  • Fördern einer eigenverantwortlichen Freizeitgestaltung
  • Begleitung bei der Auseinandersetzung mit der eigenen Familie

Therapeutisches Angebot

  • Soziale Gruppenarbeit
  • Individuelle Förderung
  • Familienbezogene Arbeit
  • Sexualpädagogische Einzel- und Gruppenarbeit
  • Training mit aufmerksamkeitsgestörten Kindern
  • Heilpädagogische Hilfen
  • Einsatz von Montessori-Materialien