An einem verregnetem Samstag im Herbst des letzten Jahres schaltete ich durch das Fernsehprogramm und stieß zufällig auf eine Doku über die Kelly Family. Sofort fühlte ich mich in die 90er Jahre zurück gebeamt, als ich den Megahype um die Band mitverfolgt hatte. Durch die eingespielte Musik zwischen den Interviews wurde ein Kind nach dem anderen neugierig vor den TV gelockt und verfolgte gespannt die Geschichte der Musikerfamilie, die ihre Wurzeln jahrzehntelang in der Straßenmusik hatte und 1994 auf einmal zum Megastar aufstieg.

Weiterlesen ...

Abschiedsfruestueck Sangerhausen 2019

In unserem Mutter/Vater-Kind-Bereich des Kinder- und Jugendhauses Kupferhütte Sangerhausen  gehört ein gemeinsames Frühstück zum Alltag. Es läutet den Tag ein, man kann sich besprechen, die Planung miteinander abstimmen und sich schlichtweg für den kommenden Tag stärken. Die Kinder erfahren Regelmäßigkeit und können ihr Frühstück, Mittagessen, Vesper und Abendessen zu festen Zeiten in Ruhe am Tisch einnehmen, nicht irgendwann nebenbei.  Die Eltern lernen, sich ihren Kindern gegenüber als Vorbild zu verhalten. Sie sorgen für Ruhe am Tisch und sollen gemeinsam mit den Kindern gesund essen und trinken.

Bei besonderen Anlässen, wie beispielsweise hier ein bevorstehender Auszug eines Mitbewohners, wird der Tisch mit besonders viel Liebe gedeckt. Das Frühstück soll nicht nur pflichtmäßig abgearbeitet sondern als besonderes Highlight des Tages verstanden werden.

…. zum vierten Mal fand auch in diesem Jahr wieder anlässlich des Kindertages in unserem Kinderhaus ein ganz besonderes Fußballspiel statt: Kinder und Jugendliche gegen ihre Erzieher. So wie bereits in den Vorjahren waren die jungen Bewohner den Erziehern haushoch überlegen und gewannen mit 11:1 Toren.

Eine besonderer Höhepunkt war in diesem Jahr die Spendenübergabe durch Marco Glaß von der Projektschmiede in Wittenberg e.V.. So wurde ein kompletter Trikotsatz in unseren Vereinsfarben  gesponsert und an die Kinder und Jugendlichen unseres Kinderhauses übergeben. Alle waren sehr stolz und freuten sich über ihr neues Qutfit. Das Ehrentor erzielte unserer Sponsor Marco Glaß. Eines war sicher, alle hatten viel Spaß und Freude und genossen den gemeinsamen Tag Mit einem leckeren Eis und Grillwürstchen ging der Nachmittag zu Ende.

Fussballturnier Kropstaedt 2019

Teilnehmer waren Kinder, Jugendliche und Erwachsene aus Einrichtungen des Vereins in Leibchel, Lüttgenziatz, Kropstädt, Wittenberg, Magdeburg und Zerbst, die talentiert mit dem Schläger umgehen und z. T. auch in Vereinen trainieren. Auch diesmal konnten sich Teilnehmer aus dem Geschwister-Scholl-Heimes in Zerbst, das auch Organisator des Turniers war, über den großen Wanderpokal freuen. Alle Altersklassen wurden durch sie gewonnen. Einrichtungsleiter Rainer Schnelle lobte das Niveau des diesjährigen Turniers. „Es gab viele spannende und gute Spiele. Ich war auch mit der Stimmung und mit dem Auftreten der Teilnehmer sehr zufrieden. Unsere Vereinsspieler aus dem Schollheim mussten ganz schön kämpfen.“ Auch Organisator Sven König, der seit Beginn für die Tischtennisturniere verantwortlich zeichnet, freute sich über die Begeisterung der jungen und etwas älteren Tischtennistalente und bedankt sich für die sehr gute Zusammenarbeit von Erziehern, technischen Kräften des Geschwister-Scholl-Heims und Verein.

Beim Projekttag im Mai im Landjugendheim Steutz übten Kinder, Jugendliche und Betreuer aus Einrichtungen des Albert-Schweitzer-Familienwerkes Sachsen-Anhalt e. V. Partizipation. Mehrere alters- und einrichtungsgemischte Teilnehmergruppen beschäftigten sich mit alltagsbestimmenden Themenschwerpunkten, z. B. Eigenverantwortung, Mediennutzung, Konfliktbewältigung, Interessenvertretung, Hilfeplangespräche und allgemeine Beteiligung in den Einrichtungen. Es ging bei diesem Projekt darum, Kindern zu helfen, sich in die Gestaltung des Alltags einzumischen, ihre Wünsche anzusprechen, sich demokratisch zu beteiligen. Angespornt vom Erfolgt des Tages ist man sich einig, auch in den kommenden Jahren solche und ähnliche Projekttage zu organisieren.

Daniela Jurisch, Antonio, Lisa-Marie und Charis Hellmann (v.l.)